Nachrichten

Nachrichten

Solidaritätserklärung der Konzernkoordinierung GM-PSA-Fiat an Christian Kowoll

Lieber Kollege Christian, wir haben von den weiteren drei Abmahnungen gegen dich durch die Opel-Geschäftsleitung gehört und versichern dir hiermit unsere Solidarität! Es ist ein Skandal, wie weit Opel/Neovia das Mobbing gegen dich treibt und erneut versucht dich einzuschüchtern und mundtot zu machen. Dir das nicht gefallen zu lassen und gegen das Mobbing und die Verleumdungen juristisch vor zu gehen ist genau der richtige Schritt und wir stehen geschlossen hinter dir und deinem Kampf.

VW-Komitee Hannover ruft auf zur Kundgebung gegen "Stille Entlassungen bei VW" am Freitag 14. August

Stille Entlassungen bei VW Seit Anfang 2020 schon 1000 Entlassungen im VW Werk Hannover Stöcken • 207 Stammwerker nach 3 Jahren + 9 Monaten bei VW Hannover nach Zwickau abgeschoben oder entlassen → Verstoß gegen Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (nach Gesetz i.d.Regel 18 Monate) • 300 Zeitarbeiter entlassen → zeitgleich Leiharbeitnehmer in Wolfsburg nach einem Jahr in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der VW AG übernommen • Sitech Werk Hannover platt gemacht (100% VW-Tochter) → 470 Arbeitsplätze vernichtet; 22 Kollegen betriebsbedingt gekündigt

Solidarität mit Christian Kowoll von den Offensiven Metallern Daimler-Untertürkheim

Lieber Christian, liebe Kollegen von Opel und Offensiv! Dank der Internationalen Koordinierung der Automobilarbeiter IAC haben wir von dem systematischen Mobbing gegen dich und deine Kollegen erfahren. Diese Methode, scheinbar persönliche Schwächen oder Fehler herauszugreifen, um mutige, kämpferische Kollegen mundtot zu machen kennen wir bei Daimler nur allzugut. Wir haben in Untertürkheim auch einen Solidaritätskreis mit dem Kollegen Mesut gegründet. Denn wir müssen den Versuchen der Einschüchterung die stärkere Kraft der organisierten Solidarität entgegen setzen. Behalte dein Rückgrat! Wir stehen in einer Front. Jörgen Scheller für die Betriebsratsgruppe "Offensive Metaller" bei Mercedes-Benz Stuttgart-Untertürkheim

Vereinbarung bei Nissan Barcelona nach 95 Streiktagen mit großer Mehrheit angenommen

5. August 2020: Heute wurde zwischen den Belegschaftsvertretern und der Unternehmensleitung von Nissan eine Vorvereinbarung über das Verfahren der Massenentlassung getroffen, das nach der Ankündigung des multinationalen Unternehmens am 28. Mai, die industriellen Aktivitäten von Nissan in Katalonien einzustellen, erreicht wurde. (Übersetzung in deutsch mit www.deepl.com/translator)

PREACUERDO DE NISSAN 5-8-2020

Durante el día de hoy, se ha alcanzado un Pre-acuerdo entre representantes de los trabajadores/as y la Dirección de Nissan relativa al procedimiento de despido colectivo, promovido tras el anuncio de la multinacional el pasado 28 de mayo de cesar las actividades industriales de Nissan en Catalunya.

Bericht eines Repräsentanten der Internationalen Automobilarbeiterkoordination aus Indien zur aktuellen Lage und Entwicklung unter der Covid-19-Pandemie

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir alle wissen, dass die COVID-19-Pandemie auf der ganzen Welt verbreitet ist. Jeder Mensch steht unter dem Druck der Gesundheitsversorgung und der Bedrohung durch eine Pandemie. Wie die WHO bekannt gab, ist COVID-19 eine unkontrollierbare Pandemie, und es gibt keine Impfstoffe oder Medikamente, die zur Zeit verfügbar sind; daher ist persönliche Vorsorge und soziale Distanz mit einer Maske eine Möglichkeit, den Ausbruch dieser Pandemie zu verhindern. Als sich Covid-19 in Indien auszubreiten begann, kündigten die Zentralregierung und die Regierung der Bundesstaaten einen landesweiten Lockdown ab dem 23. März 2020 an. Dadurch wurden alle allgemeinen Bewegungen und Schritte gestoppt, so wie sie sind. Auch alle großen und kleinen Imdustrien wurden in Indien geschlossen.

Report of a representative of International Automotive Workers Coordination from India on current situation and development amid Covid-19 pandemic

Dear comrades. We all are known that COVID-19 pandemic is spread in all over the world. Every person is under the pressure of health care and pandemic threat. As WHO announced that covid 19 is a uncontrollable pandemic and there is no any on vaccine or medicine is available now; so personal care and social distance with mask is a way to avoid the infraction of this pandemic. When covid-19 is starting to spread in India; the central government and state government announced countrywide lockdown from 23 March 2020. Due to which all the general movement and treading is stopped as it is. All the big industries and small scale industries also locked down in India.

DIE BETRIEBSRÄTE VON NISSAN INFORMIEREN 28-7-2020

Heute hat an den Nissan-Standorten in der Freizone den ganzen Tag über das 5. Schlichtungstreffen, einberufen vom Arbeitsministerium, per Videokonferenz stattgefunden. Am Morgen stellte die Werksleitung dar, was sie sich unter dem Plan Social de Acompañamiento (dt. in etwa Begleit-Sozialplan) vorstellt, den sie entworfen hat, um die Auswirkungen der Schließung abzumildern.

COMITÉS DE EMPRESA DE NISSAN INFORMAN 29-7-2020

Durante todo el día de hoy hemos llevado a cabo una nueva reunión de mediación del ERE presentado por la Dirección de Nissan. El calendario que nos facilitó la mediación al principio del proceso, no contemplaba una reunión en el día de hoy, pero ante la insistencia por parte de la mediación y de la Dirección de la Empresa, accedimos a reunirnos pensando que podríamos avanzar en los objetivos expuestos por el Comité desde la primera reunión de este proceso, pero nada más lejos de la realidad.

COMITÉS DE EMPRESA DE NISSAN INFORMAN 28-7-2020

28 de julio de 2020: Durante todo el día de hoy, en las instalaciones de Nissan de Zona Franca se ha realizado la 5ª reunión de mediación convocada por el Departament de Treball de forma telemática. Por la mañana, la Dirección de la Empresa ha expuesto lo que entiende ella, que es el Plan Social de Acompañamiento que tiene diseñado para paliar los efectos del cierre.

A los compañeros de la planta de Nissan en Barcelona/España

El encuentro regional de la "Alianza Internacionalista" el 25 de julio en Stuttgart/Alemania aprobó la resolución siguiente por unanimidad: Declaramos nuestra solidaridad y apoyamos vuestra lucha contra el cierre de la planta y por vuestros puestos de trabajo. Tenemos mucho respeto por vuestra dureza y constancia. Estáis en la primera fila de la lucha de los trabajadores automotrices! atentamente, Johanna Jaeckh , coordinacion de daimler de la conferencia internacional de trabajadores  del automovil

Solidaritätserklärung an die streikenden Kollegen bei Nissan Barcelona

An die Kollegen des Werkes Nissan in Barcelona/ Spanien: Das regionale Treffen des Internationalistischen Bündnisses am 25.7.2020 in Stuttgart verabschiedete einstimmig mit ca. 30 Teilnehmern folgende Resolution: "Wir erklären uns solidarisch und unterstützen euren Kampf gegen die Schließung des Werkes und für eure Arbeitsplätze. Wir haben großen Respekt für eure Zähigkeit und Ausdauer. Ihr steht mit vorne dran im Kampf der Automobilarbeiter Belegschaften weltweit. Hoch die Internationale Solidarität!"

Kurzinfo zum Streik bei Nissan Barcelona mit Video

Kurzinfo zu Streik bei Nissan 24.7.2020: Nissan versucht immer noch den Streik beizulegen. Sie sagen, sie sind bereit, die Schließung um 6 Monate zu verschieben (würde bedeuten im Mai 2021 statt Dezember 2020), aber die Arbeiter sind nicht bereit zur Arbeit zurück zu kehren, solange es keinen Plan für die Zukunft in Katalonien gibt. Das einzige was Nissan will, ist den noch ausstehenden Auftrag von Daimler auszuführen. Ein Kollege der Gewerkschaft CCOO sagt: "alle Fronten sind noch offen, und wir wissen nicht, wie die Sache endet mit dem 31. Juli mit dem Gesetz in der Hand kann die Geschäftsführung die Kündigungen durchziehen und uns bleibt nur der gerichtliche Weg....wir müssen versuchen, das Unternehmen zu zwingen, zu einer Vereinbarung zu kommen, um mehr Zeit zu haben, die Arbeitsplätze zu retten…"

Solidaritätserklärung an die Kollegen in Hambach "Smartville"

An die Kollegen des Werkes Hambach in Frankreich „Smartville“: Das regionale Treffen des Internationalistischen Bündnisses am 25.7.2020 in Stuttgart verabschiedete einstimmig mit ca. 30 Teilnehmer folgende Resolution: "Wir erklären uns solidarisch und unterstützen euren Kampf für den Erhalt des Werkes und aller seiner Arbeitsplätze. Auch wir leben in einer Region in der die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie und der Zulieferer bedroht sind. Das internationalistische Bündnis tritt ein gegen die Spaltung der Belegschaften zwischen den Standorten und Länder und für den gemeinsamen Kampf über Ländergrenzen hinweg! Hoch die internationale Solidarität!"

Solidarité pratique avec les collègues SMART de Hambach - lutter et développer la coordination internationale des travailleurs de l'automobile dans l'ensemble du groupe est à l'ordre du jour !

Pour le vendredi 24 juillet 2020, les cinq syndicats français avaient appelé à une journée de grève pour préserver l'usine SMART de Hambach contre une vente. Les syndicats craignent qu'une vente n'entraîne la suppression de centaines d'emplois et que les emplois restants ne soient détruits après une courte période de transition. De plus, les critiques sont omniprésentes : les ouvriers ont fait de nombreuses concessions* et Daimler ne tient pas sa promesse de construire un véhicule entièrement électrique à Hambach.

Artikelaktionen