International Automotive Workers Coordination

Liebe Boschler in Bühl, wir gratulieren euch zu eurem IGM-Aktionstag in Bühl, München und Arnstadt

19.11.2021 Im Kampf um eure Arbeitsplätze habt ihr unsere volle Solidarität. Es ist ein Unding, dass allein in Bühl 1000 Arbeitsplätze aus Forschung, Entwicklung und Fertigung ins Ausland verlagert werden sollen statt Knowhow für umweltverträgliche Technik einzusetzen – da geht es nur um Profit. Wie sagen die Boschler in München: „Arbeitsplätze und Klima müssen zusammen gehen“. Ja, Arbeitsplätze und klimafreundliche Produktion sind miteinander vereinbar, wenn , ja wenn wir uns gegen die Profitinteressen der Konzerne stellen!

Ein großer Erfolg für die Opelaner - eine Klatsche für Carlos Tavares!

Solidaritätskreis „Kampf um alle Arbeits- und Ausbildungsplätze bei Opel Eisenach und den Zulieferern“ 18.11.21 Presseerklärung Ein großer Erfolg für die Opelaner - eine Klatsche für Carlos Tavares! Ende September, wenige Tage nach der Bundestagswahl, versuchte der oberste Chef von Stellantis (Zusammenschluss von PSA/Opel und Fiat) in einer Überrumpelungsaktion Tatsachen zu schaffen und die Schließung des Werkes Eisenach auf die kalte Tour einzuleiten. Er wollte außerdem die Werke Rüsselsheim und Eisenach aus dem Opel-Verbund ausgliedern um direkten Zugriff zu haben. Innerhalb von drei Tagen wurde das Eisenacher Werk komplett leer gezogen und mit der Verlagerung der Teile nach Sochaux begonnen, wo der Grandland hin verlagert werden sollte.

Der Streik der Arbeiter der "Iran-Autofabrik" in Täbris aus Protest gegen niedrige Löhne und fehlende Arbeitsmöglichkeiten, 3 Monatsverträge und schwierige Arbeitsbedingungen

Arbeiter der "Iran Auto"-Fabrik von Täbris sind seit dem Morgen des Samstags 15. Oktober in den Streik getreten, um ihre Forderungen über die niedrigen Löhne, das Fehlen von Lohneinstufungen und 3 Monatsverträge, die harten Arbeitsbedingungen und die niedrigen Löhne zum Ausdruck zu bringen. 30 km von der Straße nach Täbris entfernt, in der Stadt Azar-Shahr, haben sie aus Protest gegen die Diskriminierung bei der Arbeit und die Unfähigkeit, ihre Löhne pünktlich zu bekommen, die Arbeit niedergelegt und gestreikt, wie die Arbeiter berichteten.

Transformation - Alibi für Massenentlassungen: OPEL Eisenach + VW ?

4.11.2021: Leserbrief eines Aktivisten des IAC aus Sindelfingen an die regionalen Medien: Am Freitag den 29.10.2021 demonstrierten bundesweit in 50 Städten nach Aufruf der IGM zehntausende Automobiler für den Erhalt ihrer Arbeits- und Ausbildungsplätze. Auch ich war in Stuttgart bei den 10 000 Kolleginnen und Kollegen. Dabei überschlagen sich seit Tagen zwei grundsätzlich gegenüberstehende Schlagzeilen: Rekordgewinne bei Daimler und BMW, massivste Drohungen bei VW mit dem Verlust von 30 000 Arbeitsplätzen. Auch Konzerne wie Bosch und Mahle drohen mit Schließungen.

Solidaritätserklärung von kämpferischen Stellantis Arbeiterinnen und Arbeitern und vom Internationalen Solidaritätskomitee von SI Cobas aus Italien

29.10.2021: Liebe Arbeitskolleginnen und -kollegen von Opel Eisenach, liebe Kolleginnen und Kollegen der Stellantis-Gruppe, wir unterstützen euren Protest gegen die Schließung des Werks in Eisenach und teilen eure Sorge, dass sie nicht nur vorübergehend sein könnte. Wir schätzen die Aktionseinheit sehr, die zwischen den deutschen Arbeiter*innen in Eisenach und den französischen Arbeiter*innen in Sochaux erreicht wurde.

VW Komitee Kassel: Fahrt mit zu den Aktionstagen der IGM am 29.10.2021 - Soli-Video der IGM Zwickau

27.10.2021: Liebe Freundinnen und Freunde des Kasseler VW-Komitees, die Ankündigung von H. Diess, 30.000 Arbeitplätze abbauen zu wollen, reiht sich ein in viele Ankündigungen für Arbeitsplatzabbau in der Automobilindustrie wie bei Ford und Daimler. Im Windschatten der Halbleiter-Krise werden ganze Werke geschlossen. Das Opel-Werk in Eisenach macht bis zum Jahresende Kurzarbeit. Die Bänder wurden leer gezogen und der "Grandland" nach Frankreich verlagert. Dort gibt es plötzlich Halbleiter. Und Wochenend-Arbeit. Das Werk in Eisenach wird so durch die Brust ins Auge überflüssig gemacht und soll wohl nie wieder öffnen. Jetzt zeigt sich die "Gültigkeit" der sogenannten Beschäftigungssicherung.   Deshalb: Fahrt mit zu den Aktionstagen der IGM am 29.10.21. Wir aus Nordhessen fahren nach Eisenach zu unseren Kolleg*innen von Opel.

Artikelaktionen