International Automotive Workers Coordination

Gemeinsam gegen imperialistische Kriege und globale Umweltzerstörung, gegen Abbau demokratischer Rechte und Arbeitsplatzvernichtung!

18. April 2024: Korrigierte Ausgabe: Aufruf der Internationalen Koordinierungsgruppe zum 28. April und 1. Mai 2024: Liebe Kolleginnen und Kollegen, der 1. Mai ist traditionell unser gemeinsamer internationaler Kampftag! Lasst uns diesen Tag nutzen, um aktiv unsere Forderungen in den Betrieben zu vertreten und auf die Straße zu tragen. Stärken wir die länder- und konzernübergreifende internationale Arbeitereinheit! Unseren Blick richten wir auch auf die Vision einer Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung.

Opel Rüsselsheim: Protestkundgebung gegen die Entlassung von 300 Leiharbeitern

16.4.2024 Korrespondenz: Die Freunde der Internationalen Automobilarbeiterkonferenz / Rüsselsheim hatten für heute zum Schichtwechsel zu einer Protestkundgebung gegen die "Abmeldung" von 300 Leiharbeitern auf Veranlassung von Opel einberufen. Ca. 40 bis 50 Kolleginnen und Kollegen, darunter etliche betroffene Leiharbeiter an ihrem letzten Arbeitstag, standen bei kaltem Wind und Regen am Tor 60 um gegen die Spaltung in Leiharbeiter, befristet Beschäftigte und Stammbelegschaft zu demonstrieren.

Mercedes-Benz Düsseldorf: Angriffe auf Leiharbeiter - Protesterklärung

10. April 2024: Protesterklärung und Information an die Presse und Öffentlichkeit von„Automobilarbeiter & Friends Düsseldorf“ Unterstützergruppe der internationalen Automobilarbeiterkonferenz : Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie über einen Vorgang beim größten Düsseldorfer Industriebetrieb informieren – dem Mercedes-Benz Sprinter-Werk.

Arbeiter- und Umweltbewegung gemeinsam – weltweit! Machen wir die Umwelt-Strategiekonferenz am 20./21. April 2024 in Berlin zu unserer Sache!

3. April 2024: Zu einer Strategiekonferenz am 20./21. April 2024 in Berlin unter dem Motto: "Arbeiter- und Umweltbewegung gemeinsam – weltweit!" laden Einzelpersonen und Organisationen ein. Wir als Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterbewegung in Deutschland (KOG) haben den Aufruf als Mitinitiatoren unterschrieben und fordern die Automobilarbeiter mit ihren Familien und Freunden auf, an der Konferenz teil zu nehmen und diese aktiv zu unterstützen. Die KOG möchte euch über ihre Diskussionsergebnisse in der bisherigen Vorbereitung informieren und damit einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch anregen.

25 000 demonstrieren bundesweit beim Bosch-Aktionstag gegen geplante Arbeitsplatzvernichtung

23.3.2024: Korrespondenz: Am 20. März protestierten vor der Konzernzentrale von Bosch über 10 000 Kolleginnen und Kollegen gegen die Vernichtung von angekündigten 8 000 Arbeitsplätze. Bundesweit waren es nach Angaben der IG Metall 25 000. Bei Sonnenschein begrüßten wir von der Internationalen Automobilarbeiterkoordination (IAC) mit einer Kundgebung die Teilnehmer/innen, die aus der Schlange von Bussen ausstiegen mit Kurzreden und Liedern. Dies traf voll auf die kämpferische Stimmung.

Kecskemét Ungarn: Warnstreik im Mercedes-Werk

Vergangene Woche organisierte die Gewerkschaft Vasa im Mercedes-Benz-Werk in Kecskemét in Ungarn einen zweistündigen Warnstreik, rund 160 Kollegen beteiligten sich. Es geht um die Lohnerhöhung bei den laufenden Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft fordert für 2024 eine Lohnerhöhung von 14 Prozent, da in den vergangenen 12 Monaten die Inflationsrate bei 13,7 Prozent lag. Für 2025 fordert die Gewerkschaft 12 Prozent mehr. Die Gewerkschaft nennt das Lohnangebot von Mercedes-Benz eine Provokation: es liegt bei 20.000 Forint (50,66 Euro) mehr im Monat, d.h. deutlich unter der Inflation. (aus rf-news.de vom 22.03.2024)

Wilma ist am 13. März 2024 verstorben.

17. März 2024: Koordinierungsgruppe Deutschland: Wilma war mit Herz und Seele mit der Automobilarbeiterbewegung verbunden. Seit 2016 war sie in der Koordinierungsgruppe des IAC aktiv. Als Arbeiterin war sie Internationalistin, hat sich bei der 1. Weltfrauenkonferenz in Venezuela als Brigadistin eingesetzt, ebenso wie bei der 2. Automobilarbeiterkonferenz in Südafrika. Sie hat extra Spanisch gelernt, um sich besser mit Menschen vor Ort verbinden zu können. In der Koordinierungsgruppe war sie eine treibende Kraft, vor allem bei der Betreuung der Homepage.

Unbefristeter Streik – das ist jetzt genau richtig! Solidaritätserklärung an die streikenden Belegschaften in Saarlouis

11. März 2024: Liebe Kolleginnen und Kollegen in Saarlouis, wir sind Ford-Kollegen aus Köln, aktive IG-Metaller und Vertrauensleute und arbeiten mit im Komitee „Arbeitersolidarität Köln“. Wir sind Teil der „Internationalen Automobilarbeiterkoordination“ (www.automotiveworkers.org, siehe Kasten unten). Wir haben mit Freude davon erfahren, dass Ihr Euch in den Zulieferbetrieben entschlossen habt, unbefristet zu streiken. Das ist ein wichtiges Signal an alle Beschäftigten bei Ford, in anderen Automobilkonzernen und auch in anderen Branchen.

8. März – Internationale Frauentag: Aktiv für die Befreiung der Frau

3. März 2024: Fünf Monate Bombardierung des Gaza-Streifen durch Israel und zwei Jahre Krieg in der Ukraine bedeuten unendliches Leid für die Bevölkerung. Wohnungen, Infrastruktur, die ganze Natur wird zerstört, weil imperialistische Mächte wie Russland, Israel, die USA und auch weitere neue Imperialisten ihren Einflussbereich und ihre Profitquellen auf Kosten anderer Imperialisten und vor allem auf Kosten der Völker kriegerisch ausweiten wollen. In Gaza wurden schon über 30.000 Menschen getötet, davon etwa 70 Prozent Frauen und Kinder. Alle Achtung vor den Frauen, die sich in Gaza, im Iran, in Polen, Argentinien und vielen anderen Ländern trotz der besonderen Unterdrückung nicht entmutigen lassen und sich selbstbewusst auch gegen Sexismus, Gewalt gegen Frauen und Diskriminierung stellen. Im Kampf gegen Rechtsentwicklung und Faschismus stehen Frauen mit vorne dran.

Artikelaktionen