International Automotive Workers Coordination

Aufruf Kundgebung vor VW Baunatal am 21.2.22 Wir unterstützen die Leiharbeiter/innen

19.2.22 Liebe Unterstützer*innen des Kampfes der Leiharbeiter*innen bei VW Kassel Wir haben gewonnen, zumindest einen beachtlichen Teilerfolg errungen. VW ist zurückgewichen und 250 der 570 Leiharbeiter*innen werden für 6 Monate verlängert. Das werten wir als Erfolg unserer Aktionen. Es findet ein Verarbeitungsprozess in der Belegschaft statt. Deshalb haben sich die Aktiven beraten und wir sagen unsere geplante Kundgebung am 21.2.22 erst einmal ab. Das heißt nicht, dass wir nicht wieder aktiv werden, wenn es sein muss. Für eure bisherige Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich! Die Organisatoren

Als Arbeiter und Gewerkschafter verurteilen wir die Kriminalisierung führender Vertreter der MLPD!

Bochum, 17. Feb. 2022 Solidaritätserklärung Als Arbeiter und Gewerkschafter verurteilen wir die Kriminalisierung führender Vertreter der MLPD! Liebe Gabi Fechtner, liebe Monika Gärtner-Engel, lieber Stefan Engel! Im Namen von OFFENSIV (Initiative für eine kämpferische Gewerkschaftsarbeit bei Opel in Bochum) verurteilen wir entschieden, dass Ihr ausgehend von der Bundesregierung durch Polizei und Geheimdienste in ganz Europa zur Fahndung ausgeschrieben und als angebliche Unterstützer terroristischer Organisationen wie Kriminelle behandelt werdet.

Am Internationalen Frauentag, lasst uns die kämpferische Auseinandersetzung weiter führen!

Aufruf der ICOG zum 8. März 2022: Seit 2021 gibt es überall auf der Welt, insbesondere für Frauen in den ärmsten Ländern, bittere Auswirkungen des sich vertiefenden Elends aufgrund der Wirtschafts- und Umweltkrise. Die allgemeinen Verteuerungen, der Mangel an Arbeitsplätzen und Lebensmitteln bedeuten für arme Familien Hunger und Not. Die Auswirkungen des Übergangs in die Klimakatastrophe , wie die Abholzung des Amazonas-Dschungelwalds, oder regionale Umweltkatastrophen, untergraben weltweit die Lebensgrundlagen. Frauen und Kinder leiden darunter besonders. Ihre Würde wird in der über 80 Millionen gewachsenen globalen Flüchtlingsbewegung vielfach mit den Füßen getreten.

Verstärken wir den Kampf gegen die wachsende Kriegsgefahr und für den Weltfrieden!

28.01.2022 Insbesondere an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine wächst derzeit die Kriegsgefahr brisant. Russland hat dort 100.000 Soldaten stationiert. Die ukrainische Armee wiederum wird aufgerüstet durch Waffenlieferungen des imperialistischen NATO-Bündnisses – vor allem durch die USA als weltweiter Hauptkriegstreiber. Aber auch deutsche Waffenlieferungen in die Ukraine werden von Teilen der Bundesregierung ins Gespräch gebracht.

Am Montag den 31.1. jährte sich zum 89. Mal der Mössinger Generalstreik gegen die Machtergreifung Hitlers

Am Montag den 31.1. jährte sich zum 89. Mal der Mössinger Generalstreik gegen die Machtergreifung Hitlers und der Nazis. In Mössingen im Zollern Alb Kreis ( Süddeutschland), streikten damals ca. 800 Arbeiterinnen und Arbeiter, unter Führung der KPD und der Gewerkschaften. Die antifaschistische Einheitsfront in dem damals 4000 Einwohner zählenden Dorf stand. 800 Streikende zogen damals durch das Dorf. Es war der einzige Generalstreik im damaligen Deutschen Reich. Der Streik wurde von der Polizei aufgelöst, es gab Verhaftungen, Bestrafungen und viele verloren ihren Arbeitsplatz. Zum Gedenken und Verpflichtung für heute, gegen Rassismus, Faschismus und Antikommunismus aktiv zu sein, war ein IGM Senior und IAC Aktivist an der Gedenktafel in Mössingen. 2023 jährt sich der Generalstreik zum 90. Mal.

... immer noch nicht satt !

Nach zwei Jahren Erpressen und Täuschen hat Opel seinen „Zukunftstarifvertrag“ durch. Trotzdem haben 22% unserer IGMMitglieder den Vertrag abgelehnt, haben sich für die Verteidigung unserer hart erkämpften 35Stundenwoche stark gemacht dafür allen Respekt! Nur etwas mehr als 50% der Belegschaft haben mit der Faust in der Tasche zugestimmt. Auch wenn wir das für einen Fehler halten: Die Schuld hierfür tragen nicht die Kollegen, sondern ein Management, dass die Läger in Bochum, Vesoul und Turin brutal gegeneinander ausspielt! Jetzt arbeiten wir jede Woche nochmal 2,5 Stunden

An die Kolleginnen und Kollegen von General Motors Silao, Mexico: Herzliche Glückwünsche zur erfolgreichen Wahl einer neuen kämpferischen Gewerkschaft!

3. Februar 2022: Sprecher der Internationalen Konzernkoordinierung General Motors – Stellantis in der Internationalen Automobilarbeiterkoordination: Herzliche Glückwünsche zur erfolgreichen Wahl einer neuen kämpferischen Gewerkschaft! Ihr habt Euch mit überwältigender Mehrheit dafür entschieden, die Gewerkschaft SINTTIA zu unterstützen.

Iran: Der Streik der Arbeiter der "Barez Reifenfabrik" in Kerman

Dokumentiert aus AWNI Newsletter No. 154 vom 31.1.2022: Auch die Arbeiter der "Barez Reifenfabrik" in Kerman haben gestreikt und protestiert. Diese Arbeiter haben wiederholt protestiert, um höhere Löhne und pünktliche Lohnzahlungen zu erhalten. Aber wie andere Arbeiter und die benachteiligten Schichten der Gesellschaft wurden auch sie nicht gehört. Sie leben in einer sehr schwierigen Situation. Mit ihrem Lohn können sie im besten Fall nur 15 Tage im Monat leben. Viele von ihnen leben in Mietwohnungen am Stadtrand und geben einen Großteil ihres Lohns für die Miete aus.

Artikelaktionen