International Automotive Workers Coordination

Solidaritätserklärung an die streikenden UAW-Kollegen von IGM-Vertrauensleuten bei VW Braunschweig

Liebe Kolleginnen und Kollegen der UAW, die im Streik gegen die „Big Three“ stehen, Wir beglückwünschen euch zu eurer mutigen Entscheidung, euren Streik geschlossen, gegen alle drei großen Autobauer aufzunehmen und jetzt auszuweiten. Nur so kann er erfolgreich geführt werden! Eure Forderungen sind vollauf berechtigt! Wir wünschen euch deshalb viel Kraft, Zuversicht und Solidarität!

Internationaler Informationsbrief GM-Stellantis Nr. 23 – Oktober 2023 Von der Konzernkoordinierung Stellantis/GM in der IAC

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Es ist ein großes Versäumnis von uns als Konzernkoordinierung, dass wir längere Zeit keinen internationalen Infobrief herausgegeben haben! In der Ukraine tobt seit über eineinhalb Jahren ein Krieg, der von beiden Seiten ungerecht ist und der eine Eskalation in Richtung eines Dritten Weltkriegs mit sich bringt. Auch in Ostasien, im Kaukasus oder in Westafrika verschärft sich die Kriegsgefahr. Eine globale Umweltkatastrophe gefährdet ebenfalls die Existenz der Menschheit. Wir Arbeiter zusammen mit den friedliebenden Menschen auf der ganzen Welt müssen den Verantwortlichen in Konzernspitzen und Regierungen das Handwerk legen!

Erklärung der deutschen Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination: Organisiert die Solidarität mit dem Streik der Autoarbeiter/innen in USA!

30. September 2023: Die Kolleginnen und Kollegen der UAW (United Auto Workers) bestreikt in den USA jetzt schon seit zwei Wochen die „Big Three“ mit den völlig berechtigten Forderungen nach 36% Lohnerhöhung für 4 Jahre und für die 32-Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich, sowie gegen schlechtere Lohngruppen. Schon diese Forderungen zeigen, dass sie sich der Propaganda, „dann werden die Autos in China oder anderswo gebaut“ nicht unterordnen und sie zu keinem Verzicht bereit sind. Diese Auseinandersetzung betrifft alle Automobilarbeiter, egal ob in den USA, Asien oder hier.

VERANSTALTUNG UND KONZERT IN KÖLN - 50 JAHRE FORDSTREIK!

Hunderte Arbeiter demonstrieren über das Werksgelände von Ford in Köln-Niehl und fordern die Wiedereinstellung entlassener Kollegen. Tausende schließen sich an, legen die Arbeit nieder. Weitere Forderungen werden aufgestellt. Eine Mark mehr Stundenlohn, Reduzierung der Bandgeschwindigkeit, Verlängerung des Jahresurlaubs, Wegfall der untersten Lohngruppen, Weihnachtsgeld, keine Maßnahmen gegen die Streikenden. Sieben Tage mutiger selbstständiger Streik nehmen ihren Lauf!

Kein Kampf darf mehr alleine stehen! Länderübergreifende Solidarität, Koordination und Kooperation sind das Gebot der Stunde!

Abschlusserklärung der 3. Internationalen Bergarbeiterkonferenz: 3. September 2023: Die 3. Internationale Bergarbeiterkonferenz (IMC) vom 31. August bis 3. September 2023 war ein großer Schritt vorwärts im internationalen Zusammenschluss der Bergarbeiter der Welt. 35 erfahrene Delegierte aus 19 Ländern(s.1) tauschten Meinungen und Erfahrungen aus und beschlossen mit großer Ernsthaftigkeit eine zukünftig noch engere und schlagkräftigere Zusammenarbeit.

UAW droht mit Ausweitung des Streiks, da die Frist näher rückt

Dokumentiert von der website von IndustriAll: (eigene Übersetzung) 21. September 2023 Die IndustriALL-Mitgliedsorganisation United Auto Workers (UAW) steht vor ihrem sechsten Streiktag, und der UAW-Vorsitzende Shawn Fain hat eine ernste Warnung ausgesprochen: Wenn Ford, General Motors oder Stellantis, die zusammen als die "Großen Drei" bekannt sind, bis Freitag, den 22. September, keine wesentlichen Fortschritte in Richtung einer fairen Vereinbarung machen, wird der Streik eskalieren.

Artikelaktionen