Asien

Bericht eines Repräsentanten der Internationalen Automobilarbeiterkoordination aus Indien zur aktuellen Lage und Entwicklung unter der Covid-19-Pandemie

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir alle wissen, dass die COVID-19-Pandemie auf der ganzen Welt verbreitet ist. Jeder Mensch steht unter dem Druck der Gesundheitsversorgung und der Bedrohung durch eine Pandemie. Wie die WHO bekannt gab, ist COVID-19 eine unkontrollierbare Pandemie, und es gibt keine Impfstoffe oder Medikamente, die zur Zeit verfügbar sind; daher ist persönliche Vorsorge und soziale Distanz mit einer Maske eine Möglichkeit, den Ausbruch dieser Pandemie zu verhindern. Als sich Covid-19 in Indien auszubreiten begann, kündigten die Zentralregierung und die Regierung der Bundesstaaten einen landesweiten Lockdown ab dem 23. März 2020 an. Dadurch wurden alle allgemeinen Bewegungen und Schritte gestoppt, so wie sie sind. Auch alle großen und kleinen Imdustrien wurden in Indien geschlossen.

Indonesien/1. Mai:

„Wir bereiten uns darauf vor, für die Verteidigung unseres Lebens zu kämpfen und zu streiken.“ 4. Mai 2020. Von der Gewerkschaft SEDAR (Teilnehmerin an der 2. Internationalen Automobilarbeiterkoordination); Indonesien

Mit physischer Distanzierung inmitten der Pandemie weiterkämpfen

Von SEDAR aus Indonesien: Die Regierung nahm die Corona-Pandemie zum Anlass, die Meinungsfreiheit einzuschränken, einschließlich des Verbots von Demonstrationen und Streiks. Gleichzeitig berät das Repräsentantenhaus weiterhin über den Gesetzentwurf RKUHP (Strafrechtsgesetz) und den Omnibus-Gesetzentwurf zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Sollte es zur Legalisierung beider Gesetzentwürfe kommen, wird dies eine Einschränkung der Demokratie, eine Senkung der Löhne, eine Auslöschung der Arbeitsplatzsicherheit und eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten zur Folge haben.

Grußwort an die Automobil- und Zulieferarbeiter Südkoreas zum 1. Mai 2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Klassenbrüder und -schwestern, zum internationalen Kampftag der Arbeiterklasse schicken wir Euch kämpferische Grüße und unsere volle Solidarität und Unterstützung in euren Kämpfen gegen Hyundai/Kia, Ssangyong, GM und weitere Konzerne. Besondere Glückwünsche richten wir an die Belegschaft von Ssangyong, an ihre Familien und an alle Gewerkschaftsführer.

Freiheit für Reza Shahabi!

Deutschland, Nürnberg, den 19.01.2018 - Nürnberger Trägergruppe der internationalen Automobilarbeiterkonferenz (IAC) - Unsere Solidarität gehört den mutigen Menschen im Iran, die gegen das brutale Mullah-Regime aufstehen.

Artikelaktionen