Der Streik bei Audi in San José Chiapa, Puebla, Mexiko wird unbefristet fortgesetzt

Korrespondenz 12. Februar 2024: Bei einer Abstimmung am Freitag, 9. Februar, über das Angebot von Audi zu einer Erhöhung der Löhne um 5% und Sozialleistungen um 2 % gab es ein klares Votum. 3.778 Beschäftigte, das sind 83,1 % , lehnten das Angebot ab. Die Produktion des Q5 im Audi-Werk in Mexiko wurde von 123.000 Fahrzeugen im Jahr 2020 um 29 % auf 175.000 im Jahr 2023 gesteigert. Die Unabhängige Gewerkschaft bei Audi Mexiko (SITAUDI) steht seit 24. Januar im Streik für eine Lohnerhöhung von 10 % und eine Erhöhung der Sozialleistungen um 5,5 %. Die Internationale Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination hat SITAUDI Solidaritätsgrüße geschickt.

Download Solidaritätsbotschaft

Solidaritätsschreiben an den Ausschuss von SITAUDI: seleneaudi@hotmail.com

 

Artikelaktionen