Aufruf zur Unterstützung einer Initiative für das „Flüchtlingslager“ Lipa an der bosnischen Grenze zur EU!

"Solidarität International e.v." (SI) unterstützt die Privatinitiative Lipa. Inzwischen konnte ein Kontingent Kleiderspenden vom Großhändler organisiert werden. Die Kleider waren infolge der Coronapandemie nicht verkauft worden. Genau das Richtige, um Menschen auf der Flucht etwas Gutes zu tun! Sie sollen in den nächsten Tagen nach Lipa gebracht werden. Der Kontakt mit dem Roten Kreus Bihac und anderen Hilfsorganisationen steht.

Kochen-im-Lager-Lipa.jpg 

Leider sind inzwischen beide vorbereitete Transportmöglichkeiten ausgefallen. SI und „Privatinitiative Lipa“ bitten daher um Unterstützung. Dazu bestehen zwei Möglichkeiten:

1. Spedition: Wir gehen von Kosten in Höhe von ca 1000,- Euro für eine Spedition aus. Der Spendeneingang deckt momentan etwas über 40%. Weitere Spenden sind erwünscht.

Spenden-Stichwort: Hilfstransport Lipa“

Hier geht's zum Spendenkonto

 

2. Eigene Kontakte zu Logistik-Unternehmen: Wer hat Kontakt zu Transportunternehmen, die leer nach Bosnien fahren und die Hilfsgüter mitnehmen können, wer arbeitet bei einem Logistik-Unternehmen oder LKW-Hersteller usw. und könnte darüber einen LKW kostenfrei/günstig bekommen, usw. ?



Bitte wenden an:

Telefonkontakt Großsachspendenkoordination/Logistik: 0157 533 78962

Links zum Projekt auf der SI-Homepage

 

https://solidaritaet-international.de/si-und-privatinitiative-gemeinsam-fuer-hilfstransport-nach-lipa/

 

Angesprochen sind ausdrücklich Automobilarbeiter, die eventuell die Möglichkeit haben über Kontakte, auch zu IG Metall oder Betriebsrat, für einen Hilfstransporte einen LKW oder Kleintransporter kostengünstig zu vermitteln.

 

Der nächste Transport nach Lipa geht bereits Anfang Mai. Möglich wäre das bereits bei den 1.Mai-Aktivitäten zum Thema zu machen und Spenden zu sammeln.

 

https://solidaritaet-international.de/her-mit-dem-lkw/

 

 

 

Artikelaktionen