Pausenversammlung Daimler Düsseldorf für konzernweiten Kampf

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen! 8.10.2020 Heute haben sich 35 - 40 Kollegen von Daimler Düsseldorf in der Pause an einem zentralen Platz mit Corona-Abstand versammelt und folgende Erklärung verabschiedet:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen
Heute wäre ein guter Tag gewesen für einen konzernweiten Aktionstag.

Statt einzeln an jedem Standort unverschämte Angriffe zurück zu weisen, müssen wir mit einer Stimme sprechen:
Wer die Produktion umstellt und uns als Kostenfaktoren beleidigt, soll selbst sehen wie die Autos gebaut werden. Wir sagen nicht auf unseren Rücken!

Die Lohnkosten fallen seit Jahren, z.B. von 14,6% Anteil am Umsatz in der Autobranche im Jahr 2000 auf 12% im Jahr 2016.
Von der Hälfte, 1,3 Prozentpunkte könnte Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich finanziert werden.

Dann würden nicht 1300 Leiharbeiter arbeitslos bzw. zigtausende im ganzen Konzern.
Es gibt unter uns auch noch Bedenken und zum Teil Ängste.
Wir sagen: Wenn wir die Angst teilen, wird sie weniger.
Wenn wir Mut teilen, wird er noch größer.

Wir stehen heute deshalb auch hier in Düsseldorf und zeigen: Wir sind bereit für einen konzernweiten Kampf.
Für die Festeinstellung aller Leiharbeiter!
Es ist nicht zu spät!"

Einstimmig und ohne Enthaltung verabschiedet.

Solidarische Grüße!

 

 

Artikelaktionen