Solidarität ist unser Trumpf

Bericht von der Mitgliederversammlung der „Freunde der internationalen Automobilarbeiterkonferenz Sindelfingen e.V.“ am Sonntag, den 9.August 2020

(Korrespondenz)

Die Sindelfinger Trägergruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination hat auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung über die Arbeit, die im letzten Jahr gemacht wurde, Bericht erstattet: Im Zentrum stand natürlich die Teilnahme an der 2.Konferenz in Johannesburg, die 16 Kolleginnen und Kollegen aus unserem Kreis live miterleben konnten. Wir werteten den Erfolg der inhaltlichen Vereinheitlichung auf ein „Internationales Kampfprogramm der Automobilarbeiter“ gründlich aus und wollen weiter daraus lernen.

Es wurde der Powerpoint Vortrag zur 2.IAC gezeigt und mit persönlichen Erlebnissen garniert.

Als Konsequenz wurde dann vorgeschlagen und einstimmig beschlossen:

Wir spenden 400.-€ an die kämpfenden Kolleg*innen bei NISSAN Barcelona, 400.-€ an die streikenden Kolleg*innen bei RENAULT in Brasilien und 400.-€ spenden wir für die weitere Arbeit der Internationalen Koordinierungsgruppe der IAC (ICOG) für ihre weitere Arbeit.

Das Geld haben wir jetzt überwiesen und es wird für unsere Sache sinnvoll eingesetzt.

Danach saßen wir noch 2 Stunden zusammen und haben uns über das Essen, persönliche Erlebnisse und Probleme unterhalten und weitere Pläne zur Förderung der internationalen Koordination von Kämpfen der Automobilarbeiter*innen geschmiedet. So entwickelt sich Solidarität immer höher.

Das Solidaritätsfoto mit gesammelten Unterschriften zu Hambach vor dem Tor wurde sofort an die Kolleg*innen in Frankreich verschickt, die sich auch gleich dafür bedankten.


Solidarität unter den Daimlers.jpg

Artikelaktionen