Solidarität mit dem Kampf zur Verteidigung von Rojava – gegen den türkischen Angriffskrieg in Nord-Syrien

Wir bekunden unsere Solidarität mit dem Kampf für Freiheit und Demokratie in Rojava. Wir fordern das sofortige Ende des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs durch die Türkei sowie den Rückzug der türkischen Armee.

 

In der Gründungsresolution der Internationalen Automobilarbeiterkoordination haben wir beschlossen: „Wir, die teilnehmenden Arbeiterinnen und Arbeiter erklären uns mit den unterdrückten und ausgebeuteten Völkern solidarisch“.

Die Demokratische Föderation Nordostsyriens (Rojava) steht beispielhaft für die Vision eines friedlichen und demokratischen Mittleren Ostens. Das will jetzt das faschistische Erdogan-Regime in Eintracht mit den Imperialisten aus USA, Russland, und anderen Mächten im Nahen Osten zerstören. Die Arbeitenden müssen international zusammenstehen und dürfen sich nicht vor einen nationalistischen Karren spannen lassen. Stopp der wirtschaftlichen und militärischen Zusammenarbeit von Konzernen und Bundesregierung mit der Türkei!

 

Hoch die Internationale Solidarität!

i.A. Michael Weidner

Sprecher der deutschen Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination



 Hier die PDF Datei zum Download