International Automotive Workers Coordination

Solidaritätsgrüße und Glückwünsche an die streikenden Arbeiterinnen und Arbeiter bei Mercedes-Benz São Bernardo do Campo, São Paulo, Brasilien

10. September 2022: Die Metaller von Mercedes-Benz haben einer Arbeitsniederlegung gegen Massenentlassungen vom 8. bis 11. September zugestimmt. Am Vorabend des brasilianischen Unabhängigkeitstages kündigte Mercedes-Benz eine Umstrukturierung in seinem Werk für Lkw- und Busfahrgestelle in São Bernardo do Campo, São Paulo, an. Es handelt sich um das größte Werk des Unternehmens außerhalb Deutschlands. 3.600 Arbeiter sollen entlassen und ein erheblicher Teil der Produktion soll ausgelagert werden. Der Umstrukturierungsplan des Unternehmens wird die Entlassung von 2.200 regulären Arbeitern und 1.400 outgesourcten Arbeitern zur Folge haben. Deren Zeitverträge werden nach Dezember 2022 nicht mehr verlängert. Am Donnerstag, dem 8. September, streikten 6.000 Beschäftigte. Herzlichen Glückwunsch, das war genau der richtige Schritt und ein Anfang, um alle Arbeitsplätze zu verteidigen.

1. September 2022: Internationaler Kampftag gegen Faschismus und Krieg - Internationale Arbeitereinheit - aktiv für den Weltfrieden!

20. August 2022: Mit dem Ukraine-Krieg hat sich die Gefahr eines 3. Weltkriegs enorm verschärft. In Europa stehen sich das Militärbündnis NATO und Russland, die führenden Atommächte (je ca. 6000 Atomsprengköpfe!) in diesem ungerechten imperialistischen Krieg erbittert gegenüber. Am 6. August, an dem in Hiroshima in Japan 1945 die erste Atombombe abgeworfen wurde, gingen dieses Jahr zehntausende in vielen Ländern gegen die Atomkriegsgefahr auf die Straße. Der weltweite Ausbau von Atomkraftwerken trotz der letzten katastrophalen Erfahrungen in Fukushima dient nicht zuletzt der militärischen atomaren Aufrüstung.

Solidaritätserklärung an die EVO-Bus Kolleginnen und Kollegen in Mannheim und Ulm aus Artern (Thüringen)

Artern (Thüringen), 13.07.2022 Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir, die IG Metall Vertrauensleute der Snop Automotive GmbH in Artern (Thüringen) protestieren gegen den geplanten Stellenabbau von ca. 1000 Arbeitsplätzen in Mannheim und ca. 600 in Neu-Ulm. Euer selbständiger Streik am 29.06.2022 war genau die richtige Antwort. Wir erklären uns mit euch und euren Familien solidarisch! Während hunderte Milliarden € für Waffenlieferungen und Aufrüstung die Staatsverschuldung weiter anheizen und ein dritter Weltkrieg auch von unserer Regierung aktiv vorbereitet wird, sollen die Krisenlasten auf unsere Schultern und auf die nächste Generation abgewälzt werden.

Doppeltes OXI: Kein Larko-Arbeiter darf entlassen werden! Kein SI Cobas-Kollege darf politisch verfolgt und unterdrückt werden!

24.7.2022: Die antiimperialistische und antifaschistische Plattform innerhalb der Internationalen Automobilarbeiterkoordination hat sich an dem von der United Front (internationale anti-imperialistische und antifaschistische Einheitsfront) organisierten Webinar zum Kampftag gegen den Atomtod beteiligt. Die über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Ländern verabschiedeten eine Resolution zur Solidarität mit der Larko-Belegschaft in Griechenland und der italienischen Gewerkschaft SI Cobas.

Solidarität gegen die Verhaftung der Gewerkschaftsführer von SI Cobas in Italien

IAC Sindelfingen, 24.7.2022: Liebe Kollegen, wir Kollegen von Daimler Sindelfingen und der IAC (Internationaler Automobilarbeiterkonferenz e.V). senden der Gewerkschaft SI Cobas und USB unsre volle Solidarität und revolutionäre Grüße ! Wir sind entsetzt über das hinterhältige Vorgehen von Staatsanwaltschaft und Polizei gegen Eure Streikaktivisten! Ihr habt mit dem Generalstreik ein Beispiel für ganz Europa gesetzt. Am 19.Juli 2022 hat die Staatsgewalt den nationalen Koordinator von SI Cobas, Aldo Milani und drei weitere Führer der Gewerkschaft in Piacenza unter Hausarrest gestellt. Der Hausarrest muss sofort aufgehoben werden!

NATIONALE FÜHRER VON SI COBAS VERHAFTET: ein neuer, äußerst repressiver Angriff auf die Gewerkschaften und die Kämpfe der Arbeiter

Korrespondenz von SI Cobas Italien vom 21. Juli 2022: Der nationale Koordinator der Basisgewerkschaft SI Cobas wurde zusammen mit drei Gewerkschaftsorganisatoren in der Stadt Piacenza und zwei lokalen Organisatoren der Gewerkschaft USB unter Hausarrest gestellt. Ihnen wird "kriminelle Vereinigung", "private Gewalt" (z.B. Streikposten bei Streiks), Widerstand gegen Beamte, Sabotage und Unterbrechung des öffentlichen Dienstes vorgeworfen, um für die Gewerkschaftsmitglieder Vorteile zu erreichen, die über den nationalen Tarifvertrag hinausgehen, und um persönliche Vorteile zu erlangen.

Artikelaktionen